Abschlussball

MIEHLEN. Einen unterhaltsamen Ball mit Spaß am Miteinander und Fröhlichkeit in Tanz und Bewegung hatte Markus Priester, einer der beiden Inhaber der Tanzschule am Markt in Nastätten, für die Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der IGS Nastätten ausgerichtet. Er fand in Miehlens gut Stubb, dem Bürgerhaus, statt. Die Tanzschülerinnen und -schüler hatten sich in den Wochen vorher selbstverständlich darauf vorbereitet. Der Tanzlehrer hatte sie in die wichtigsten Gesellschaftstänze eingeführt und mit ihnen auch über die Regeln und Kulturtechniken gesprochen, die im gesellschaftlichen Leben gang und gäbe sind. Und nun war es so weit. Sie konnten unter den Augen der Eltern und der Öffentlichkeit ausprobieren und zeigen, was sie gelernt hatten. Die meisten jungen Leute hatten sich so gekleidet, wie es dem festlichen Anlass angemessen war: die Damen im "Kleinen Schwarzen", im Cocktailkleid oder sogar im langen Kleid, die Herren vielfach im Anzug mit schwarzer Fliege - alles keine Generalprobe mehr, sondern nun geschah es "in echt".

Einen bedeutsamen Lernschritt auf dem Weg ins Erwachsenenalter und zum Verständnis ihrer selbst hatten sie damit getan. Das war vielen von ihnen durchaus bewusst. Dennoch war nur wenig Anspannung zu spüren; Lampenfieber gab es nur am Anfang. Das verflog bald, als die Tanzneulinge in den festlich geschmückten Saal kamen und sich, ganz wie die Generationen von Tanzschülern vor ihnen, zu den Klängen eines Wiener Walzers zu drehen begannen. Lockerer und zwangloser als früher ging es allerdings zu. "Tanzen soll Freude bringen", so die Devise Priesters, "die Jugendlichen sollen sich einmal daran erinnern, wie viel Spaß ihnen ihr erster Ball gebracht hat." Als erfahrener Entertainer wusste Priester, wie man die Jungen und die Älteren  in Schwung bringen konnte. Alle konnten mitmachen. Er sorgte in Begleitung seiner charmanten Frau mit der entsprechenden Musik und mit Tanzspielen dafür, dass niemals Langeweile aufkam, weder bei den Jugendlichen, noch bei den Eltern und Gästen aus den Tanzkreisen der Tanzschule am Markt.

"Wir finden es toll, dass so viele Jugendliche an diesem Tanzkursus teilgenommen haben“, sagte ein Elternpaar, als der letzte Tanz vorüber war, "wir erwarten, dass es bei unserem Sohn damit noch nicht getan ist.“ Nicht wenige Jugendliche haben tatsächlich den Wunsch geäußert weiter zu tanzen, wenn die Tanzschule im nächsten Jahr einen Kursus für Fortgeschrittene anbietet.

Karl-Heinz Wolter

 

Foto von Foto-Theis in Aarbergen.