Impressionen aus Weimar

Impressionen aus Weimar

Unsere kleine aber feine Unterkunft in der Jugenherberge "Maxim Gorki"

Schon am ersten Abend wirkt die Stadt mit ihren wunderschönen Häuserfassaden unglaublich einladend.

 

​Am Rathausplatz, einem der zentralsten Orte der Stadt beginnt am nächsten Morgen unsere Stadtführung.​

 

​Mit historischem Hintergrundwissen, aktuellem Bezug auf das heutige Stadtleben, Bildern und Gedichten werden wir durch die Stadt geführt und bekommen einen umfangreichen Einblick.

 

Das berühmte Hotel Elephant in der Innenstadt.​

 

​Das Reiterstandbild von Carl August, Großherzog von Sachsen-Weimar-Eisenach, steht in Richtung Stadtschloss erhaben und im römischen Stil auf dem Platz der Demokratie.

 

​Auch Johann Sebastian Bach gehört zu den berühmten Besuchern der Stadt.​

 

​​Sogar ein Blick in das historische Hauptgebäude der Bauhaus Universität, einer der einflussreichsten Bildungsstätten im Bereich Architektur, Kunst und Design, bleibt uns nicht verwehrt.

 

Auch im Detail sind die Berühmtheiten in der ganzen Stadt immer wieder in unterschiedlichsten Formen zu finden. ​

 

Besonders mit den zahlreichen idyllischen Cafes und Lokalen überzeugt Weimar.​

 

​Gruppenbild des Deutsch-Leistungskurses der Stufe 12 von Herrn Landes am Goethe-Schiller-Denkmal auf dem Theaterplatz.​

 

​Gruppenbild des Deutsch-Leistungskurses der Stufe 12 von Frau Auer am Goethe-Schiller-Denkmal auf dem Theaterplatz.​

 

Treffpunkt: das Goethe Gartenhaus im Park an der Ilm.​

 

Hier geben einzelne Arbeitsgruppen einen ersten Einblick in die Planungen der vorzubereitenden Referate.​

 

​Das einzige Denkmal von William Shakespeare auf europäischem Festland im Park an der Ilm, erinnert an die ersten Versuche von Wieland und Goethe, Werke des großen Dichters den deutschen Leser und Theaterbesucher entdecken zu können.