Schulmeerschweinchen

Wenn die Schüler der NAO Nastätten schon morgens in der Schule die Schweine füttern, müssen sie nicht in einen Stall, sondern hinaus in den Lichthof der Schule. Dort lebt seit September 2013 die fünfköpfige Herde der Schulmeerschweinchen.

Die Schüler können dort in kleinen Gruppen ihre Pausen verbringen und dabei die Schweinchen füttern, ihnen Unterschlüpfe bauen, versuchen sie zu streicheln oder Schnucki, Putzi, Pummelfee, Lucky und Tarzan einfach nur beobachten.

Herr Klose mit seinen Schülern der AG „Naturwissenschaft und Technik“ mistet einmal in der Woche die Häuschen aus. Dann lernen die Kinder was Haustiere unbedingt brauchen, bringen ihnen Wasser, frisches Heu und Stroh und entsorgen den Mist auf den Komposthaufen der Schulgarten AG. Sie haben recherchiert, was die Tiere fressen und welche Bedürfnisse sie haben. Sie können die Meerschweinchen streicheln und auch mal auf den Arm nehmen.

Hier lernen die Kinder verantwortungsvoll mit Tieren umzugehen, und dazu gehört eben auch, regelmäßig die Schweine zu füttern.